Videók TOP - Magyar és külföldi zenei videók
Köszöntelek
Belépés / Regisztráció

3 Uhren die GÜNSTIGER, aber BESSER als ROLEX sind! WATCHVICE

Thanks! Share it with your friends!

URL

You disliked this video. Thanks for the feedback!

Sorry, only registred users can create playlists.
URL


Hozzáadott Admin a
17 Megtekintés

Leírás

Wenn man sich etwas anderes als eine ROLEX kauft, sollte es trotzdem etwas gutes und kein Kompromiss sein. Wir zeigen dir heute 3 Uhren die bis zu 80% günstiger sind als eine vergleichbare Rolex und trotzdem besser!

Die heute gezeigten Uhren kaufen auf Chrono24*:
✅ZENITH EL PRIMERO ab 4.800€: http://bit.ly/zenith-el-primero
✅OMEGA SEAMASTER 300 ab 3.750€: http://bit.ly/omega-seamaster300
✅TUDOR PELAGOS ab 2.650€: http://bit.ly/tudor-pelagos-c24

* Anzeige

Die Situation, in der es zur Zeit praktisch unmöglich ist, ohne exorbitante Wartezeiten oder massive Aufpreise an eine Rolex dranzukommen sind schon mindestens das ganze Jahr 2019 das vorherrschende Thema der Uhrenwelt.
Unglaublich viele von Euch fragen mich regelmäßig nach Alternativen zu den Rolex Modellen – und zwar nach Alternativen die auch wirklich keine Kompromisse sind, also gute Uhren zu bezahlbaren Preisen und dann wäre es natürlich noch schön, wenn diese Uhren auch verfügbar wären!
Genau deswegen haben wir Euch heute 3 Uhren und eine ganz besondere Bonus-Uhr vorbereitet, die in mindestens einer Sache nicht nur gleich gut, sondern BESSER als das jeweilige Rolex-Pendant sind. Und eines haben alle heute gezeigten Uhren außerdem auch gemeinsam: Sie sind angesehene Uhren mit ihrem eigenen Prestige und ihrem eigenen Charakter!

ZENITH EL PRIMERO

Die El Primero kommt in einem Durchmesser von 42mm und einer Lug-To-Lug Weite von XX cm. Von der Seite misst die Uhr 12,75mm in der Höhe. Damit liegt sie noch im Sweetspot für die perfekte Größe für praktisch jedes Handgelenk und trägt sich bspw. auch an meinen eher kleinen, 170mm messenden Handgelenken noch sehr bequem.
Das bis zu 100m wasserdichte Gehäuse sticht durch eine hervorragende Verarbeitung hervor. Besonders schön anzusehen sind dabei die doppelt konturierten Kanten, was die Uhr noch ein Stückchen markanter macht. Eher einfach gehalten sind dagegen die Chronographen-Drücker und die Krone.
Das Lederband, an dem die heute gezeigte Uhr kommt, bringt ihr eine riesige Flexibilität: Sie lässt sich als perfekte Dresswatch tragen oder durch den Chronographen natürlich auch als sportliche Uhr – und sogar auch für alle Anlässe dazwischen. Direkt von Zenith gibt es auch noch eine Kautschuk- und auch Stahlband-Varianten, die man je nach Geschmack auch auswählen oder austauschen kann.
Widmen wir uns dem Zifferblatt der Uhr, springt uns sofort das besondere und ikonische Design der El Primero ins Auge: Am auffälligsten sind die 3 verschiedenen farbigen Totalisatoren in hellgrau, dunkelgrau und blau. Der rote Chronographenzeiger ergibt dazu den perfekten Kontrast und bietet mit dem Zenith-Stern noch eine ikonische Besonderheit.
Die Verarbeitung des Zifferblatts beeindruckt auf jeder Ebene: Die Indizes sind scharfkantig und sauber aufgesetzt, die Schrift ist perfekt lesbar und das Zifferblatt selbst bietet mit seinem Sunburst Effekt sogar noch ein Highlight, das ich an dieser Uhr besonders liebe und dem Zifferblatt noch mehr Wirkung verleiht. Die Zeiger und die Indizes sind außerdem mit Super- Luminova Leuchtmasse versehen.
Richtig spannend wird es aber jetzt beim Uhrwerk der El Primero. Das verbaute Werk ist ein Säulenradchronograph und natürlich von Zenith selbst hergestellt – ein Manufakturwerk also.
Neben der Stunde, Minute und der kleinen Sekunde auf 9 Uhr erhält man mit dem Werk natürlich auch einen Chronographen. Einen riesigen Vorteil bietet dieser aufgrund der verwendeten Unruhfrequenz: Das Werk der El Primero schwingt nämlich mit 5Hz statt der beispielsweise 4hz einer Daytona. Damit lassen sich Zeiten bis auf die 10-tel Sekunde genau messen – der erste Vorteil gegenüber der Rolex.
Einen weiteren Vorteil vermisse ich aber besonders bei der Daytona: Das Tagesdatum. Die El Primero bringt auch dieses elegant bei 6 Uhr auf dem Zifferblatt unter.
Und es geht noch weiter mit einem Merkmal, dass man bei Rolex allgemein vermisst: Im Gegensatz zur Marke mit der Krone zeigt die El Primero ihr Werk mit dem Kalibernamen El Primero 400B durch den Saphirglasboden der Uhr! Besonders toll ist dabei die Zenith-typsiche Skelettierung des Rotors mit dem ikonischen Stern, womit die Uhr übrigens auch eine Automatik-Uhr ist, mit einer Gangreserve von mindestens 50 Stunden.
Die Zenith El Primero ist wieder mal so eine Uhr, die ich selbst auch schon ewig kannte, aber irgendwie hatte ich sie bislang nicht auf dem Schirm – das hat sich jetzt geändert und die Uhr hat mich wirklich beeindruckt – auf allen Ebenen! Am beeindruckendsten ist die Tatsache, dass das Zenithwerk sogar schneller schwingt. Viele wissen nicht, dass das übrigens auch schon so war, als Rolex das Zenith Werk benutzt hat: Auch damals wurde die Frequenz von 5 auf 4 Hz reduziert.

SZÓLJ HOZZÁ

Komment

Be the first to comment
RSS